News Ticker

Motorschubkarre

ED120 Ladepritzsche

Schubkarren besitzen an der Vorderseite ein oder zwei Räder. Bei einer Motorschubkarre sind diese, wie der Name bereits vermuten lässt, via Motor angetrieben.

Im hinteren Bereich können Hilfsräder montiert sein.

Dadurch können Sie voll beladene Mulden mit deutlich weniger Kraftaufwand bewegen. Gerade bei längeren Strecken oder vielen schwierige Untergünde sowie Steigungen ist der Hilfsantrieb eine große Erleichterung.

Was ist eine Motorschubkarre?

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei einer Motorschubkarre um eine klassische Schubkarre. Diese wird durch einen Motor angetrieben.

Aufgrund der motorisierten Unterstützung können Sie mit einer Motorschubkarren deutlich mehr Baumreste, Erde, Schutt oder jedweder anderen Inhalt transportieren. Ihr Rücken wird geschont und das Arbeiten macht deutlich mehr Freude als vorher.

Einige Webseiten verwechseln die Begrifflichkeiten und so werden Muck Trucks oder Minidumper ebenfalls als Motorschubkarre begriffen.

Der Übergang von Motorschubkarre über Muck Truck zu einem (Mini)dumper ist fließend.

[asa_collection]Motorschubkarre[/asa_collection]

Was macht man mit einer Motorschubkarre?

Sobald Sie den Motor starten, setzt sich die Motorschubkarre in Bewegung. Die Tragegriffe der Handschubkarre werden nun als Bedienelemente für die Bewegungen (Vor- sowie Rückwärts) und als Lenkmöglichkeit eingesetzt. In diesem Moment können Sie die Mulde anhäufen oder schwere Lasten (Steine, Schutt)

Je nach Antrieb wird der Motor mittels Sprit oder über einen Akku angetrieben.

Einige Schubkarren-Modelle besitzen eine Kippfunktion die Sie über das Bedienelement aktivieren können. Das ist praktisch, denn so lohnt es sich schwere Lasten von A nach B zu transportieren. Andernseits wäre das Abladen anstrengender als der Transport und dir motorisierte Unterstützung würde an ad absurdum geführt.

Handschubkarren mit einem Rad besitzen ein Lasten- bzw. Traggewicht von etwa 80 bis 100kg. Die Mule fasst häufig 120 bis 180 Liter. Die kleineren Motorschubkarren-Versionen besitzen ein Leistungsgewicht von 100 Kilogramm. Mit der ED120 von Powerpac beispielsweise können bis zu 120kg transportiert werden.

Durch unterschiedlich übersätze Vorwärtsgänge können Sie die Geschwindigkeit regulieren. Häufig besitzen Motorschubkarren einen Rückwärtsgang und die Bremsen sind unterschiedlich dimensoniert. Je nach Lastangabe! Daher ist es wichtig, die Schubkarre nicht zu überladen, denn dann kann sie schlecht gebremst werden.

Besitzen Sie ein Hanggrundstück oder gehören Rampen/Schrägen zum Arbeitsalltag, achten Sie auf den Steigungswinkel.

Größer nicht immer besser! Vergleichen Sie vor dem Kauf unterschiedliche Modelle nach den wichtigsten Ansprüchen. Größer ist in diesem Fall häufig nicht besser, denn wenn die Schubkarre mehr Gewicht transportieren kann, wird dies nicht selten durch andere Nachteile erkauft. Beispielsweise passen die größeren Dumper nicht mehr durch das gängige Türmaß und nur via Elektromotor angetriebene Exemplare dürfen im Gebäude eingesetzt werden.

Welche Hersteller für Motorschubkarren gibt es?

Schubkarren werden von sehr vielen Unternehmen hergestellt. Wenn es jedoch um Motorschubkarren geht, ist der Markt überschaubar und ziemlich klein. Eine Handvoll Hersteller listen für Sie auf, die bekannt sind eine gute Qualität liefern.

Welche Hersteller gibt es?

Sollte diese Liste noch nicht komplett sein, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung!

 

Vor- & Nachteile einer Motorschubkarre

Keine Sonne ohne Schatten, so natürlich auch bei einer Motorschubkarre – im Vergleich zu seinem klassischen Bruder.

  • Vorteile
  • + Transport größerer Lasten
  • + mobil einsetzbar
  • + sichere Anwendung
  • Nachteile
  • – höhere Kosten
  • – Bedienung nicht ungeübt möglich
  • – Lautstärkeentwicklung (bei Elektro-Schubkarren gering)

Sobald Sie häufig Lasten transportieren müssen kann sich der Kauf einer motorisierten Schubkarre lohnen. Wird das Transportgut zudem über Steigungen oder lange Strecken bewegt, werden Sie an einem motorisiertem Helfer kaum vorbei kommen.

Im gewerblichen Bereich, wie

  • in der Baubranche,
  • in der Fortwirtschaft
  • oder bei einer Gärtnerei

ist der Einsatz fast schon Pflicht, da Sie der Gesundheit ihrer Mitarbeiter einen Gefallen tun.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Je nach Ausstattung – häufig im Bereich der Reifen sowie der Stärke des Motors zu finden – belaufen sich die Kosten auf etwa 700 bis 1000 Euro. So kostet die erwähnte (zum Zeitpunkt der Artikelerstellung) „Güde GMS 4PS Motorschubkarre“ beispielsweise bei Amazon [asa lowestofferprice]B005DF98XM[/asa], die Eurosystems 450 E-Serie bereits [asa lowestofferprice]B00OACWX9U[/asa] und die ED 120 von Powerpac bereits [asa lowestofferprice]B007NJ89XG[/asa].

Worauf ich beim Kauf einer Motorschubkarre achten muss!

Je Leichter das Baugerät ist, desto einfacher können Sie es lenken.

Eine Kippautomatik ist sinnvoll, da Sie schwere Lasten transportieren möchten.

Wenn oft lange Strecken überwunden werden müssen, lohnt sich ein schnelles Gefährt.

Je nach Bodenbeschaffenheit, achten Sie auf die Art der Bereifung.

Soll die Motorschubkarre weitere Einsatzzwecke erhalten? Dann achten Sie bereits beim Kauf darauf, ob Sie ein beispielsweise ein Schneeschild – wie beim Modell von Powerpac – montieren können.

Wollen Sie häufig wirklich schwere Lasten transportieren, kann sich ein Raupendumper lohnen!

 

Im Fokus

Yanmar C12R

von Reen in Yanmar

Mit einer Nutzlast von etwas über einer Tonne zählt der Yanmar C12R zu den größeren Dumpern. Angetrieben wird der Minidumper von einer 8kw Eigenentwicklung: Yanmar [...]

0 Kommentare